Was bringt der Schutz der Gorillas?

Beim Schutz der Berggorillas geht es zum einen um den Erhalt unserer nächsten Verwandten, genau so aber um die Unterstützung eines Teils der ärmsten Bevölkerung dieser Erde und die Erhaltung des Ökosystems.

Die Dem. Rep. Kongo ist eine der an Bodenschätzen reichsten Regionen Afrikas. Von diesem Reichtum profitieren nur die wenige. Gleichzeitig sind die Menschen die in der Region ansässig sind im Kreuzfeuer derjenigen die diese Ressourcen ausbeuten wollen.
Beim Schutz der Berggorillas geht es somit zum einen um den Erhalt unserer nächsten Verwandten und des Ökosytems, aber auch um die Unterstützung eines Teils der ärmsten Bevölkerung dieser Erde.
Die Berggorillas leben in Konkurrenz zu den Mensch in der Region. Brennholz, Köhlerei und Landgewinnung für die Bauern, sind die Anliegen die dem Schutz der Gorillas und des REgenwaldes gegenüberstehen. Es ist wichtig, das sdie Bevölkerung in die Projekte zum Schutz des Waldes und seiner Bewohner einbezogen wird.

Selbst Projekte wie Ökotourismus / Gorillatrekking, können den Menschen in der Region helfen die Lebensqualität etwas zu verbessern. Zum Beispiel arbeiten Menschen, die früher nur durch das Ranger .